Haustechnik reloaded:

für optimales Klima in allen Räumen.

Wir verbringen den Großteil eines Tages in geschlossenen Räumen. Das Raumklima hat einen maßgeblichen Einfluss auf unseren Körper und unser Wohlbefinden. Luftfeuchtigkeit und Temperatur sind ebenso entscheidend für das Raumklima wie Staub, Zigarettenrauch, unangenehme Gerüche und flüchtige andere organische Verbindungen.

Die optimale Steuerung der Temperatur ist ebenso wie regelmäßiges Lüften sehr wichtig.

Nur so fühlen wir uns jederzeit in unseren eigenen vier Wänden wohl und können letztendlich auch Folgeschäden für Mensch und Haus zuverlässig vermeiden. 

Durch Automation der Haustechnik mit wibutler wird nicht nur das Raumklima einfach perfektioniert, sondern auch der Wohnkomfort maximiert. Du steuerst das System bequem am Handy, stellst deine Wunschwerte ein und anschließend kümmert sich dein wibutler um alles.

Energieeffizienz, nächstes Level:

mit ganzheitlicher Steuerung.

Wenn du wibutler für dich arbeiten lässt, kannst du dich auch in puncto Energierechnung entspannt zurücklehnen. wibutler hebt deine gesamte Haustechnik auf das nächste Level, sodass auch deine Energieeffizienz umfassend optimiert wird. Durch optimale Abstimmung des Wärmebedarfs und des Lüftungsbedarfs in den einzelnen Räumen mit einer bedarfsgerechten Wärmeerzeugung wird die benötigte Energie optimal ausgenutzt.

1

Raumklimafaktor:

Temperatur

Gesundes Raumklima setzt die richtigen Wohlfühltemperaturen voraus. Doch dazu ist richtiges Heizen erforderlich. Am einfachsten geht das mit wibutler und der bedarfsgeführten Heizungs- und Einzelraumregelung.

Die wibutler-Einzelraumregelung sorgt dafür, dass zu jeder Zeit genau deine Wunschtemperaturen herrschen. Dazu zählt, dass die automatische Steuerung zuverlässig vor Überhitzung sowie Unterkühlung der Räume schützt. So fühlst du dich immer wohl in deinem Heim und bekommst keine Kopfschmerzen von trockener Heizungsluft. Gleichzeitig beugst du Feuchtigkeitsschäden wie z.B. Schimmelbildung vor.

Die Einzelraumregelung ist gesund, komfortabel und spart außerdem über 20% Energie gegenüber einer manuellen Heizungssteuerung ein. Sie lässt sich sowohl mit Heizkörpern als auch Fußbodenheizung nutzen. Außerdem kann das System sogar direkt mit dem Wärmeerzeuger vernetzt werden. 

In Neubauten werden besonders gerne Wärmepumpen in Kombination mit einer Fußbodenheizung genutzt. Wärmepumpen arbeiten besonders leise, effektiv und umweltfreundlich. Gas-Brennwertgeräte überzeugen durch ihren hohen Effizienzgrad. Moderne Geräte sind außerdem klein und lassen sich auch in engen Heizungskellern oder unter dem Dachgiebel unterbringen. Dadurch kommen diese auch bei Sanierungen häufig zum Einsatz.

Alle Einstellungen kannst du einfach und intuitiv über dein Smartphone festlegen.

Sag dem System, wann du Zuhause bist und es warm haben möchtest und lege Heizpläne mit deinen persönlichen Wunschtemperaturen fest. Außerdem kannst du mit wibutler deine Heizung jederzeit auch von unterwegs aus steuern. 

wibutler spart bis zu 20% mehr Energie als eine herkömmlichen Heizkörperregelung über Stellantriebe.

Mit einer smarten Steuerung durch wibutler werden herkömmliche Gasbrennwertanlagen außerdem von A auf A+ aufgewertet. Das ist nicht nur nachhaltig, sondern auch gut für dein Budget. Des Weiteren sind wibutler und viele kompatible Geräte dadurch staatlich förderfähig. Sowohl im Neubau als auch in der energetischen Sanierung.

2

Raumklimafaktor:

Luftqualität

Für das perfekte Raumklima bei optimaler Energieeffizienz kann dein wibutler auch Heizen und Lüften aufeinander abstimmen. Das lässt sich bereits im kleinen Stil einfach realisieren. Wer kennt zum Beispiel nicht das Gefühl an sonnigen Frühlingstagen, wenn man bei den ersten warmen Strahlen sofort die Fenster aufreißt. Allerdings vergisst man dann schnell, dass die Heizung nach dem langen Winter noch immer auf Hochtouren läuft. Dann heizt man schnell für die Katz. 

Das muss nicht sein, denn mit einem Fensterkontakt, der über die wibutler Zentrale mit dem Stellantrieb deiner Heizung verbunden ist, stoppst du das Heizen bei geöffnetem Fenster. So kannst du ab sofort das schöne Wetter auch in deiner Wohnung genießen. Ohne Energieverlust und ohne schlechtes Gewissen. 

Übrigens: So ein Fensterkontakt ist auch sehr nützlich, um dein Zuhause vor Einbrüchen zu schützen.

Automatische Lüftungsregelung

Wenn deine Wohnung bereits über eine zentrale oder dezentrale Lüftungsanlage verfügt oder du diese nachträglich installierst, kann wibutler diese vollständig für dich steuern. Du brauchst nur die verschiedenen Grenzwerte zum Beispiel für die Luftfeuchtigkeit in der wibutler-App einzustellen. Das ist nicht zuletzt im Bad praktisch, wo direkt nach dem Duschen die Luftfeuchtigkeit besonders hoch ist. Auch in Wohn- und Schlafräumen, in denen man sich lange aufhält, übersteigt die Luftfeuchtigkeit schnell kritische Grenzwerte und die Gefahr der Schimmelbildung erhöht sich. 

Neben der Luftfeuchtigkeit lassen sich mit den jeweiligen Geräten auch weitere Luftgütekriterien überwachen und für eine automatische Lüftungsregelung nutzen. So optimiert dein wibutler dein Raumklima völlig selbstständig und stimmt die Lüftung außerdem mit deiner Heizung ab.

Zentrale vs. dezentrale Lüftung

Eine zentrale Lüftungsanlage versorgt alle Räume in deinem Haus, die du in das Lüftungssystem einbindest, mit Frischluft. Das funktioniert folgendermaßen: In den sogenannten Zulufträumen wird ein Zuluftventilator installiert, der frische Luft von außen in beispielsweise Wohn- und Schlafzimmer leitet. Der Abluftventilator in den Ablufträumen wie Küche, Bad oder WC saugt verbrauchte und feuchte Luft ab und transportiert sie nach außen. Dadurch entsteht ein Unterdruck, der die frische Luft aus den Zuluftfäumen anzieht und diese in die Ablufträume strömen lässt, sodass das ganze Haus mit frischer Luft versorgt wird. Und keine Sorge: Zugluft entsteht dabei nicht!

Dezentrale Lüftung wird gezielt in einzelnen Räumen installiert. Dazu ist lediglich ein Mauerdurchbruch bzw. eine Kernbohrung durch die Außenwand notwendig. PushPull-Lüftung be- und entlüftet sogar gleichzeitig und gewinnt dabei über 80% der Raumwärme zurück, um damit kühle Außenluft vorzuwärmen.